Vortragende 2020


BAUER Joachim
Univ.-Professor Dr. Joachim Bauer ist Arzt (mit Fachausbildungen als Internist und Psychiater), Neurowissenschaftler, Psychotherapeut und Autor viel beachteter Sachbücher (u. a. „Das Gedächtnis des Körpers", „Warum ich fühle was du fühlst", „Prinzip Menschlichkeit", „Das kooperative Gen", „Schmerzgrenze", „Selbststeuerung", „Wie wir werden, wer wir sind"). Prof. Bauer war in den USA und lange Zeit an der Universität Freiburg tätig. Er lebt, lehrt und forscht in Berlin, wo er eine Gastprofessur innehat und an verschiedenen Instituten als Dozent und Lehrtherapeut tätig ist.
www.psychotherapie-prof-bauer.de

GRONEMEYER Reimer
ist promovierter Theologe und Soziologe, seit 1975 Professor für Soziologie an der Universität Gießen, wo er 2018 zum Ehrensenator ernannt wurde. Forschungsprojekte führten ihn nach Osteuropa und Afrika. Er ist Autor zahlreicher Sachbücher und wissenschaftlicher Veröffentlichungen. Seit vielen Jahren beschäftigt sich Gronemeyer mit Fragen der alternden Gesellschaft und des Umgangs mit Demenz und Sterben. 2015 veröffentlichte er in der Edition Körber „Altwerden ist das Schönste und Dümmste, was einem passieren kann". Jüngstes Buch: „Tugend. Über das, was uns Halt gibt".
www.reimergronemeyer.de

HERINGER Anna
ist eine deutsche Architektin im Bereich des Nachhaltigen Bauens. 2004 Abschluss des Architekturstudiums an der Kunstuni Linz. Ihre Abschlussarbeit - ein Neubau der METI Handmade School im bangladeschischen Rudrapur - wurde mit lokalen Handwerkern und traditionellen Baustoffen wie Bambus und Lehm realisiert und brachte ihr internationale Architekturpreise ein. Heringer hatte Gastprofessuren in Stuttgart, Linz und Wien und ist eine der Protagonisten im Dokumentarfilm Die Zukunft ist besser als ihr Ruf. Die Werke Heringers wurden unter anderem im MoMA, MAM Sao Paolo und bei der Architekturbiennale Venedig gezeigt. Heringer ist auch durch den Gewinn des Global Award for Sustainable Architecture im Jahr 2011 bekannt.
www.anna-heringer.com

KNAPP Natalie
ist Philosophin, Autorin und Rednerin. Sie promovierte in Freiburg im Breisgau über Heidegger, Derrida und Rilke.
Zuvor studierte sie Philosophie, Literaturwissenschaften, Religionsphilosophie und Religionsgeschichte. Von 2001 bis 2013 arbeitete sie als Kulturredakteurin beim SWR. Inzwischen lebt und arbeitet sie in Berlin. Sie ist Gründungsmitglied des Berufsverbandes für philosophische Praxis, Mitglied verschiedener Expertengremien, hält Vorträge, leitet Seminare und Akademien. Bei Rowohlt erschienen ihre Bücher „Der unendliche Augenblick" (2015), „Kompass neues Denken"(2013) und „Der Quantensprung des Denkens" (2011).
www.anders-denken-lernen.de

MAIO Giovanni
ist Philosoph und Arzt mit langjähriger eigener klinischer Erfahrung, seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für Medizinethik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Direktor eines eigenen Instituts für Ethik in der Medizin. In verschiedenen Ethik-Gremien berät er die Bundesärztekammer, die Bundesregierung und die Deutsche Bischofskonferenz. Über 400 Artikel zur Medizinethik und zahlreiche Bücher, neueste Buchpublikationen: "Mittelpunkt Mensch - Ethik in der Medizin" (2012), „Abschied von der freudigen Erwartung" (2013), „Geschäftsmodell Gesundheit" (2014), „Medizin ohne Maß?" (2014), „Werte für die Medizin" (2018)
www.igm.uni-freiburg.de/Mitarbeiter/maio

SCHNABEL Ulrich
ist Redakteur der Wochenzeitung DIE ZEIT und Autor erfolgreicher Sachbücher. Er studierte Physik und Publizistik und arbeitet seit 1993 für die ZEIT. Dort schreibt er vorwiegend über Themen im Grenzbereich zwischen Natur- und Geisteswissenschaft. Für seine Artikel wurde Ulrich Schnabel mit mehreren Preisen ausgezeichnet. „Die Vermessung des Glaubens" wurde 2009 zum „Wissenschaftsbuch des Jahres" gewählt, sein Buch „Muße. Vom Glück des Nichtstuns" wurde zum Best- und Longseller. Sein aktuelles Buch: „Zuversicht. Die Kraft der inneren Freiheit und warum sie heute wichtiger ist denn je" (2018)
www.ulrichschnabel.de

VON SCHIRACH Ariadne
studierte Philosophie in München und Berlin. Sie lehrt Philosophie und chinesisches Denken an der Berliner Universität der Künste, der HFBK in Hamburg und der Donau-Universität Krems. Sie arbeitet als freie Journalistin und Kritikerin und wurde bekannt als Autorin der Sachbuch-Bestseller „Der Tanz um die Lust" und „Du sollst nicht funktionieren" . 2016 erschien das psychologische Fachbuch „Ich und Du und Müllers Kuh. Kleine Charakterkunde für alle, die sich und andere besser verstehen wollen". Im Frühjahr 2019 erschien ihr neues philosophisches Sachbuch „Die psychotische Gesellschaft. Wie wir Angst und Ohnmacht überwinden".

WOLFERS Melanie
ist eine deutsche, in Österreich lebende Theologin, Ordensfrau und Autorin. Sie studierte Theologie und Philosophie und promovierte in theologischer Ethik. Sie arbeitete als Lehrbeauftragte und als Hochschulseelsorgerin in München, bevor sie 2004 in die Gemeinschaft der Salvatorianerinnen eintrat. Melanie Wolfers ist gefragte Rednerin und Bestsellerautorin. Dabei schöpft sie aus ihrer langjährigen Tätigkeit als Seelsorgerin und Beraterin – insbesondere in der Arbeit mit jungen Erwachsenen.

Ihre Bücher "Freunde fürs Leben. Von der Kunst, mit sich befreundet zu sein" (2016) und "Trau dich, es ist dein Leben. Die Kunst, mutig zu sein" (2018) wurden zu Best- und Longsellern. Ihr aktuelles Buch: "Entscheide dich und lebe. Die Kunst, eine kluge Wahl zu treffen" (2020) www.melaniewolfers.de

 

 

Seminar- & WorkshopleiterInnen 2020


BERGER-SCHACHINGER Claudia
Studium der Publizistik, Politik- und Theaterwissenschaften. Nach über 15 Jahren Tätigkeit in Nichtregierungs-Organisationen zu Themen rund um Jugend, Bildung, Soziales, Kinderrechte und Entwicklungszusammenarbeit hat sie ihr  persönlicher Entwicklungsweg zur Begleitung von Menschen geführt. Nach einer Ausbildung in Biodynamischer Körperpsychotherapie (nach Gerda Boyesen) und als Visionssuche-Begleiterin (Shambhala Wilderness Schule) unterstützt sie seit 10 Jahren Kinder und Erwachsene in freier Praxis in Mödling und Wien und bietet Seminare und Kurse zur körperorientierten Persönlichkeitsentwicklung an. Sie glaubt an das heilsame Potential der Natur und daran, dass unser Körper uns den Weg zeigt, unser volles Potential zu entfalten.
www.ur-sprung.info

BUCHART Karin
Studium der Ernährungswissenschaften in Wien, danach u.a. Leitung der Diät- und Lehrküche einer Reha-Klinik in Bayern. In ihrer Doktorarbeit Biogene Arzneimittel im Salzburger Pinzgau bearbeitete sie das alte Heilwissen und die Esskultur ihrer Pinzgauer Heimat. Auf dieser Basis wurde der Verein TEH, Traditionelle Europäische Heilkunde, ins Leben gerufen, der jetzt die TEH Akademie und die TEH Naturwerke betreibt. In Seminaren, Texten und Büchern versucht sie nun, ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse mit dem Erfahrungswissen zu verknüpfen. Karin Buchart ist Lehrbeauftragte am Zentrum für Gastrosophie der Universität Salzburg, Autorin und Kolumnistin. 1984 war Buchart Olympiateilnehmerin bei den Sommerspielen in Los Angeles.
www.buchart.at

CLEMENTI Heidi
Aufgewachsen in Leifers bei Bozen/Südtirol lebte und wirkte ich lange Zeit in Wien. Als Jodlerin und Singleiterin verführe ich gerne Menschen aller Altersgruppen zum gemeinsamen Singen und Jodeln, immer auf den Spuren eines neuen, ursprünglichen und authentischen Volksklang. In meinen SING-MIT-Projekten möchte ich den Zauber des spontanen,  herzhaften, direkten und ungezwungenen Singens in der Gemeinschaft erlebbar machen. Der Kopf staunt -  die Seele freut sich - das Herz lacht. Achtung Ansteckungsgefahr - Freude pur.
www.heidiclementi.at

DEVI Shanti
(Hedwig Bauer) ist Diplom-Psychologin und zertifizierte Yoga-Lehrerin BYV (Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen e. V.).
www.shanti-devi-yoga.de

 

 

FRITZ Birgit
Theatertherapeutin und Theaterpädagogin. Die Wurzeln ihrer Theaterarbeit und Themen ihrer Forschungsarbeit liegen im emanzipatorischen Volkstheater Lateinamerikas. In Wien arbeitet sie mit einer offenen Dramatherapie-Gruppe in der Gruppe94, einem Gesundheitszentrum für von der Diagnose Krebs Betroffene und ihre Angehörigen.
Veröffentlichungen: „Von Revolution zu Autopoiese“, „InExActArt – ein Handbuch zur autopoietischen Theaterarbeit nach Augusto Boal“, „Forumtheater und Demokratie in Indien“, „Hamlet und der Sohn des Bäckers“ – die Autobiografie von Augusto Boal“.
www.birgitfritz.net

JAROSCH Linda
ist selbständige Bildungsreferentin, Seminarleiterin und Autorin. Ihr Anliegen ist es, Frauen und Männer in ihren eigenen Kräften zu stärken, um daraus handeln zu können. Sie hält Seminare zu Themen, die Frauen und Männer heute bewegen.
www.lindajarosch.de

KNAUP Ruth
Dipl.- Psychologin, Tänzerin, Choreographin, Psychotherapeutin (HPG), Autorin. Schwerpunkt: Möglichkeiten der ganzheitlichen Prävention von Burn-Out unter Einbeziehung kreativer, körperorientierter Methoden.Tätigkeit als Tänzerin und Choreographin sowie als Dozentin für Tanztheater und Tanzimprovisation. Psychotherapeutische Arbeit mit Einzelklient/innen in freier Praxis in Potsdam. Supervision von Leitungsteams in sozialen Einrichtungen und Hospizen, Fort- und Weiterbildungen für Lehrer/innen und Seelsorger/innen, Therapeut/innen und Ärzt/innen. Internationale Seminar- und Vortragstätigkeit. Im Leitungsteam der „Nordeuropäischen Tagung für Therapie und Theologie“. Buch: „Now! Jetzt sorg ich gut für mich. Entschleunigung, Selbstfürsorge, Lebensfreude“ (2017)
www.ruthknaup.de

KRIESCHE Miriam
Studium der Erziehungswissenschaften mit Fokus auf Kultur- und Sozialanthropologie und Psychologie. Ausbildung zum Consultant for Interconnective Development und  Kriya breathwork practitioner , Weiterbildungen v.a. im Bereich der Ethnomedizin. Zahlreiche Begegnungen und Erfahrungen in allen Teilen der Welt, speziell aber in Latein- und Nordamerika, lehrten sie Techniken mit deren Hilfe sie es ermöglichen möchte, Verbundenheit  erlebbar zu machen . Sie brennt dafür, Menschen zu ermutigen, sich ihrer Innenwelt zuzuwenden, um eine neue Realität kreieren zu können.

LINS Lisa
Studium der Psychologie, Philosophie und Spanisch. Ausbildung zum Consultant for Interconnective Development und holistische Energie und Atemlehrerin. Weiterbildungen im Bereich der systemischen Verkörperungsarbeit. Sie ist Mitbegründerin des innovativen Gemeinschaftswohnprojekts „KooWo Volkersdorf“. 2015 schrieb sie ihre  Forschungsarbeit zum Thema: „Die Einheit erleben: Von der Notwendigkeit, den Blick hinter die Kulissen der Rationalität zu werfen." Sie brennt für eine kokreative, wache und liebende Menschheit.


www.spirittrain.net

POINTNER Susanne
Psychologin, Psychotherapeutin (Existenzanalyse), Lehrtherapeutin; Lebens- und Sozialberaterin & Lifecoach. Leitung des Wiener Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse der GLE-Österreich; Leitung der Weiterbildung „Existenzanalytische Paartherapie“. Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse International und der GLE Österreich. Universitätslektorin; Weiterbildungsdiplome in Traumatherapie (PITT), Persönlichkeitsstörungen, Supervision und Coaching; Präsidentin von  „Imago Austria“. Bücher: „Adam wo bist du? Eva was tust du“ (2016), „Die Wiederentdeckung der Berührbarkeit“ (mit J. Bruckmoser, 2018)
www.susanne-pointner.at

RABL-STADLER HELGA
geb. 1948 in Salzburg, promovierte 1970 zum Doktor der Rechte, begann im gleichen Jahr in Wien ihre journalistische Laufbahn, zunächst bei der Zeitung "Die Presse" und der "Wochenpresse", später beim "Kurier". 1978 kehrte sie nach Salzburg zurück und wurde Prokuristin, später Miteigen­tümerin des Modehauses ihrer Mutter. 1985 wurde sie als erste Frau Vizepräsidentin, 1988 Präsidentin der Kammer der ge­werblichen Wirtschaft für Salzburg. Parallel dazu war sie sie­ben Jahre lang Nr­.Abg. für die ÖVP und von 1991 bis 1994 deren Bundesobmann­Stellvertreterin.

1994 wurde sie zur Präsidentin der Salzburger Festspiele er­nannt und legte alle politischen Ämter nieder. in die Zeit ihrer Präsidentschaft fallen die größten Erfolge im Sponsoring und eine umfassende Renovierung und Modernisierung der Festspielhäuser.

SCHELLOHORN Franz
geb. 1969 in Salzburg, ist Leiter der wirtschaftsliberalen Denkfabrik Agenda Austria und ehemaliger Wirtschafts­journalist. Er absolvierte eine Ausbildung zum Bankkaufmann, studierte danach Handelswissenschaften an der WU Wien, Promotion 2004. Ab 1997 Wirtschaftsredakteur bei der "Presse", 2004 bis 2013 Leiter der Wirtschaftsredaktion, ab 2011 stellvertr. Chefredakteur.

2009 wurde er mit dem "Horst­-Knapp-­Preis" ausgezeichnet. Seit 2013 ist er Direktor der liberalen Agenda Austria.

SCHLICK Christoph
1961 geboren in Graz; Studium der Rechtswissenschaften und der Theologie in Graz, Salzburg und Rom; Ausbildung für Logotherapie und Existenzanalyse, in Wertimagination und für Geistiges Heilen; 1980–2004 Benediktiner in der Abtei Seckau; seit 2000 selbständige Tätigkeit als Lebens- und Unternehmensberater; 2001 Gründung des Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse Salzburg; 2012 Gründung der Unternehmensberatung logos-consulting.at; 2014 Gründung des SinnZENTRUM Salzburg. Bücher: „Was meinem Leben echten Sinn gibt“ (2017), „Schick die Affen spielen. Wie Potenziale realisiert werden können“ (2018).
www.christophschlick.com

STREIT Philip
Klinischer und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut (Systemische Familientherapie), Gründer und Leiter des Instituts sowie der Akademie für Kind, Jugend und Familie; Direktor des Instituts für Positive Psychologie und Mentalcoaching (IPPM); Gründer von Seligman Europe; Trainer in Systemischer Therapie; Lehrtrainer für Positive Psychologie, für Neue Autorität und NVR. Über 25 Jahre Psychotherapie und Beratung von Kindern, Jugendlichen und deren Familien, sowie Erwachsenen anhand von Neuer Autorität, Positiver und Prospektiver Psychologie und Lösungsorientierter Therapie; Trainings und Vorträge für Führungskräfte und Organisationen. Publikationen (Auswahl): „Positiv Führen mit Neuer Autorität“ (2018); „Neue Autorität: Das Geheimnis starker Eltern“, mit Haim Omer (2016)
www.drphilipstreit.com