KINO

„Toni Erdmann“
Maren Ade; D/Ö, 2016, 162 min

Beginn:

Sonntag, 23.07.2017 | 20:00

KINO

Peter Simonischek ist Toni Erdmann und er ist der 65-jährige Winfried, ein Musiklehrer mit ausgeprägtem Hang zum Scherzen. Seine Tochter Ines  ist eine Karrierefrau, die um die Welt reist, um Firmen zu optimieren. Vater und Tochter könnten nicht unterschiedlicher sein: Er der sozialromantische Alt-68er, sie die rationale Unternehmensberaterin, die bei einem großen Outsourcing-Projekt in Rumänien versucht aufzusteigen.

Winfrieds Spontanbesuch in Bukarest führt zu einem Eklat zwischen den beiden. Doch statt abzureisen verwandelt sich Winfried in Toni Erdmann. Mit schiefem Gebiss, schlechtem Anzug und Perücke ist Toni wilder und mutiger als Winfried und nimmt sich kein Blatt vor den Mund. Überraschend machen Vater und Tochter eine verblüffende Entdeckung: Je härter sie aneinander geraten, desto näher kommen sie sich.

„Unfassbar komisch, tieftragisch und in Cannes zu Recht vom Publikum gefeiert“ (DIE ZEIT)

„Toni Erdmann“ erhielt zahlreiche Preise, u.a. 2017:
Ernst-Lubitsch-Preis (Peter Simonischek)
Österreichischer Filmpreis: Beste männliche Hauptrolle
Independent Spirit Award: Bester internationaler Film
Romyverleihung: Bester Kinofilm
Deutscher Filmpreis: Bester Spielfilm, Bester Hauptdarsteller, Beste Hauptdarstellerin, Bester Schnitt, Bestes Drehbuch, Beste Regie

Genre:

Kultur

Eintritt:

7
6 (Mitglieder, Ö1)
5 (Jugend unter 18)