EXKURSION

SÜDTIROL: 100 Jahre bei Italien

Beginn:

Freitag, 26.10.2018 | 09:00

Ende:

bis Sonntag, 28.10.2018 | 19:00

EXKURSION

Südtirol, die Sehnsuchtsregion der Weingenießer, fiel als „Kriegsbeute“ vor 100 Jahren an Italien. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde es vom Verlierer Österreich-Ungarn abgetrennt und dem „treulosen" Italien zugeschlagen. Es folgten Jahrzehnte des Ringens um Identität und Eigenständigkeit. Doch heute ist Südtirol in den allermeisten Bereichen des öffentlichen Lebens autonom von Rom – und begehrte Urlaubsdestination.

 

Freitag: Am Beginn der Tour steht der Besuch der gigantischen Franzens­feste bei Brixen. Erbaut von 1833 bis 1838 galt sie als die mächtigste Festungsanlage ihrer Zeit.  

Anschließend besichtigen wir die Weinkellerei von Braunbach bei Terlan und verkosten Wein und Sekt.

Am Samstag geht es über das in Privatbesitz befindliche Schloss Schenna in die kleinste Stadt Italiens, in die Heimat­gemeinde von Paul Flora, nach Glurns, und zur von Werner Tscholl entworfenen Whisky-Destillerie PUNI.

Am Sonntag beschließen eine Bozener Stadtführung (Thema 1918-1945) und Schloss Runkelstein mit seinem um 1400 entstandenen Freskenzyklus diese Exkursion.

Abfahrt in Goldegg: Freitag, 26. Oktober, 9 Uhr

Rückkehr in Goldegg: Sonntag, 28. Oktober, ca. 19 Uhr  

Kosten: EUR 290 p.P. im DZ (Fahrt, Eintritte, Führungen,
2 N/F im Hotel Citta in Bozen); EZ-Zuschlag EUR 30 

Reiseleitung: Heinz Kaiser

Beachten Sie bitte: Diese Exkursion ist ausgebucht. Bei entsprechender Nachfrage wird die Südtirol-Reise vom 31. Mai bis 2. Juni 2019 wiederholt. Deponieren Sie Ihr Interesse!

Genre:

Kultur

Eintritt: