DISKUSSION

„Natur betreten verboten?“

Beginn:

Donnerstag, 29.04.2021 | 18:00

DISKUSSION

Nutzungsintensität und Nutzungskonflikte in naturnahen Erholungsräumen haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Die Freizeitgesellschaft, ein boomender (E-)Bike-Markt, überfüllte Ausflugsziele, Overtourism, abgesperrte oder verlegte Wanderwege, vermehrte Ausweisung von Wild-, Wasser-, Natur-Schutzgebieten, zugeparkte Straßen, Höfe und Wiesen, Kuhattacken auf Almen, freilaufende Hunde, ...: Die Natur wird als „Sportgerät“ genutzt, ökonomisch in Wert gesetzt oder geschützt. 

Unsere Erlebnisgesellschaft verursacht ein Drittel des motorisierten Individualverkehrs. Die Konsumhaltung „Ich-Alles-Jederzeit-Überall“ mit dem Anspruch größtmöglicher Freiheit kollidiert oft mit anderen Interessen der Land-, Forst-, Jagdwirtschaft und privaten Besitzansprüchen.

Gesprächsrunde u.a. mit: Sophia Burtscher, Naturfreunde Salzburg; Nikolaus  Lien­bacher, LWK Salzburg; Harald Maier, Initiator MB Kongress; Anna-Sophie Pirtscher, ÖBF; Susanne Kollek-Regelsberger, Gruppenleitung Eltern-Kind-Gruppe; John Grubinger, Bgm. Thalgau; Manfred Jenni, VBgm. Ge­meinde Grödig

Begrüßung: LR Andrea Klambauer 
Moderation: Cyriak Schwaighofer

Genre:

Kultur

Eintritt:

Freier Eintritt