AUSSTELLUNG - Eröffnung

Wang Jixin „Lost Glory oder:
Bad Gastein zu Gast in Goldegg“

Beginn:

Samstag, 09.10.2021 | 19:00

Ende:

bis Sonntag, 24.10.2021 | 18:00

AUSSTELLUNG - Eröffnung

© Wang Jixin

Der Chinese Wang Jixin (*1966) studierte Ölmalerei an der Zentralen Nationalen Akademie der Schönen Künste in Pe­king. Er war Artist in Residence in Salzburg und unterstützte bis 2018 das Land Salzburg bei der Durchführung des Stipendien­programms für Salzburger Künstler in Peking. Mitterweile lebt Wang Jixin die meiste Zeit in Salzburg.

Sein künstlerisches Anliegen ist es, sozioökonomische Veränderungen und Übergänge, die sich in der Kultur­geschichte der östlichen und westlichen Zivilisationen widerspiegeln, mit intensivem Farbauftrag zu interpretieren. 

Nach einem Aufenthalt in Bad Gastein im Oktober 2020, den Dietgard Grimmer, die langjährige Leiterin des Salzburger Traklhauses, vermittelt hatte, schuf er kleinere und auch groß­formatige Ölbilder, die die leerstehenden und desolaten Hotel­bauten sowie die besondere topografische Lage dieses „Monte Carlo der Alpen“  in den Blick nehmen.

Wang Jixin: „Ich hoffe, dass meine Werke wie Feuer in brennender Asche sein werden, damit die Menschen das Tempo der Zeit spüren und das Licht der Geschichte durch Pinselstriche und Farben sehen können.“

Diese Ausstellung ist in enger Zusammenarbeit mit Dietgard Grimmer entstanden. Sie erläutert anlässlich der Eröffnung die konzeptuellen Gegebenheiten des Aus­stellungsprojektes und stellt den Künstler vor.

„Lost Glory“ – bis 24. Oktober 2021 

(Fr, Sa, So 15 bis 18 Uhr und auf Anfrage)     Eintritt: frei

Genre:

Kultur