Dialog & Bühne

DIE KRAFT DER VIELEN
Zukunftschancen für Regionen durch Klimaschutz und soziale Innovation

Beginn:

Samstag, 18.09.2021 | 09:00

Dialog & Bühne

Regionen sind im Besonderen von kleinen Strukturen in Wirtschaft und in Gemeinden geprägt. Kleine Strukturen widersprechen in der Regel dominierenden Vorstellungen von Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit. Aber „die Kraft der Vielen“ wird unterschätzt. Denn Zusammenlegung von kleinen Einheiten, Konzentration und Größenwachstum alleine sind nicht die Lösung.

Es geht um neue, angepasste Konzepte.

Welche innovativen Ideen für Überleben, Belebung, Wettbewerbsfähigkeit und Resilienz in Verbindung mit Klimaschutz gibt es von kleinen Unternehmen, von Umweltinitiativen oder für kleine Gemeinden? Wie kann vorhandenes Kreativ- und Wissenspotenzial dafür genutzt werden?

Zu diesen Fragen bietet die Veranstaltung im Rahmen der "Tage der Zukunft" in Goldegg eine Bühne und einen Dialograum.

Programm

9.00: Ankommen/Anmeldung

9.30: Begru?ßung & Impuls zum Einstieg

Die Klimaschutz- und Energiestrategie des Landes Salzburg 2050 und die Herausforderungen für ihre Verankerung (Wolfram Summerer, Programmkoordinator)

10.30 – 13.00 Uhr
Zwei Parallel-Workshops zum Kennenlernen und Austauschen

Innovative Konzepte mit Klimaschutz als Überlebensstrategie für kleine Landwirtschaft? Das Beispiel „Krünzeug“, eine Produktions- und Vermarktungsgemeinschaft aus dem oö Kremstal. Mit welchen Konzepten und Strategien können kleine Landwirtschaftsbetriebe überleben? Welche Erfahrungen und Herausforderungen sind damit verbunden? Welche Bedeutung und welche Zukunftschancen hat eine kleinstrukturierte nachhaltige Landwirtschaft? - Input und Gesprächspartner im Workshop:
Eva Seebacher, Mitglied des Teams von „Krünzeug“ – Biogemüse aus dem Kremstal

Regionaltourismus:
Zukunftschancen mit Klimaschutz und Innovation. Das Beispiel der „Biosphäre Lungau“
Welchen Anspruch und welche Ziele verfolgt der Biosphärenpark Lungau? Welche Erfolge, Erfahrungen und Herausforderungen sind damit verbunden? Was braucht ein zukunftsweisender Regionaltourismus? - Input und Gesprächspartner im Workshop:
Markus Schaflechner, Geschäftsführer des Biosphärenparkmanagements Lungau
Moderation: Zukunftslabor Salzburg, Kulturzentrum Schloss Goldegg

Gestaltung & Moderation: Zukunftslabor Salzburg – in Kooperation mit Schloss Goldegg

13.00 – 15.00: Mittagspause

15.00 – 17.00 Uhr
Bühne für Good Practice & zukunftsweisende Ideen
Vertreter*innen von zukunftsweisenden Ideen für Klimaschutz und soziale Innovation stellen ihre Projekte im Kurzpräsentationen vor.
(Teilnehmende auf der Vorderseite)

17.00 – 18:00
Gemeinsamer Ausklang

Genre:

Kultur