Schamanismus und Kreativität

- Aufbau-Seminar

Beginn:

Freitag, 17.11.2017 | 18:00

Ende:

bis Sonntag, 19.11.2017 | 12:00

Schamanismus und Kreativität

In nativen Kulturen galt der Schamane als „Protopoet“ – der erste Dichter. Er war Botengänger zwischen der nicht-alltäglichen und der alltäglichen Wirklichkeit und damit der Bringer von Inspiration im besten Sinn. 

Das Hereinholen von Geist, Kraft, Idee und Heilung aus dem geistigen Raum ist die „lebensnotwendige“ Verbindung von Kreativität und Transzendenz. Mit Core-schamanischen Techniken ist aus spirituellen Ressourcen der Ausdruck für Heilsames und Nützliches zu finden. Es richtet sich an Menschen, die kreativen Ausdruck finden wollen, an jene, die beruflich schöpferisch tätig sein müssen und an belastete Menschen, die Erleichterung suchen. 

(Das Seminar befasst sich nicht mit künstlerischer Schulung.)

Voraussetzung zur Teilnahme ist der Besuch des Basis-Seminars der Foundation for Shamanic Studies 


Seminarleiter: DI Michael Hasslinger, Wiener Neudorf
Geb. 1946, Zivilingenieur und Bauunternehmer, 1983 erstes Schamanismusseminar bei Harner in Wien, 1994 und 1999 Teilnahme an Expeditionen zu nativen Schamanen in Tuvinien/Sibirien. Seit 1994 Lehrbeauftragter der Foundation for Shamanic Studies (FSS) - USA und Europa (www.shamanicstudies.net).


Bitte mitbringen:
Decke, Polster, Socken, Tuch zum Abdecken der Augen, Rassel, wenn vorhanden Trommel, Heft zum Notieren der Reiseergebnisse. Bringen Sie, wenn möglich, auch ein (handliches) „Werkzeug“ mit, das sie bereits für kreative Arbeit nutzen (z.B. Zeichen- und Malblock, iPad mit Zeichen-App).

Genre:

Seminar

Seminarbeitrag:

€ 220,-