Eltern, ErzieherInnen und Lehrkräfte stärken

- Wie können wir Kinder und Jugendliche gut begleiten?

Beginn:

Freitag, 27.07.2018 | 18:00

Ende:

bis Sonntag, 29.07.2018 | 12:00

Eltern, ErzieherInnen und Lehrkräfte stärken

Die Fürsorge für Kinder und die Beglei­tung von Jugendlichen erfordert die Gestaltung von Beziehung. 

Beziehung beinhaltet ein wechselseitiges Resonanz­geschehen. Die beiden Pole der pädagogischen Beziehung sind Empathie und Führung. Empathie setzt voraus, dass wir Erwachsene zulassen, dass Kinder oder Jugendliche in uns Resonanz auslösen. Führung bedeutet, dass Eltern, Erzieherinnen (Kindheitspädagoginnen) und schulische Lehrkräfte so auftreten, dass sie im Kind Resonanz auslösen.

Der Workshop wird die Frage, wie wir junge Menschen gut begleiten können, vertiefen und untersuchen, inwieweit Erkenntnisse der modernen Neurowissenschaften hierbei von Nutzen sein können.


Seminarleiter: Prof. Joachim Bauer, Freiburg (D)
Prof. Dr. med. Joachim Bauer ist Neurowissenschaftler, Arzt und Psychotherapeut. Er ist Universitäts-Professor an der Universität Freiburg und hat in Berlin eine Gastprofessor inne. Tätigkeitsschwerpunkte sind Depressionen, Angsterkrankungen, Trauma-Folgekrankheiten, psychosomatische Körperbeschwerden sowie das Burnout-Syndrom. 
Für seine Forschungsarbeiten erhielt er 1996 den renommierten Organon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie verliehen. 
Autor zahlreicher Sachbücher, darunter die Titel „Das Ge­dächt­nis des Körpers“, „Warum ich fühle, was du fühlst“, „Prinzip Menschlichkeit“, „Schmerzgrenze – Vom Ursprung alltäglicher und globaler Gewalt“; zuletzt „Selbststeuerung. Die Wiederentdeckung des freien Willens“.

www.psychotherapie-prof-bauer.de

Genre:

Seminar

Seminarbeitrag:

€ 220,-