Zum Hauptinhalt springen

Fr 18.03. - So 20.03.2022 | 18:00 Uhr - 12:30 Uhr

Der Weg des Schamanen

Die schamanische Reise zu Kraft und Heilung

In Zeiten vor unserer Zivilisation waren Menschen darauf angewiesen, für das Lösen sozialer Konflikte, die Heilung von Schmerz und Krankheit und zur Nahrungssuche spirituelle Techniken einzusetzen. Schamanismus ist die älteste Methode, das Bewusstsein für Heilzwecke und Problemlösungen heranzuziehen. Der amerikanische Anthropologe Prof. Michael Harner forschte viele Jahre bei Schamanen auf der ganzen Welt. Auf ihr Wesen (den Core-Schamanismus) reduziert, geben die Lehrbeauftragten der Foundation schamanische Methoden an Menschen der westlichen Welt weiter. Ziel des Seminars ist das Erlernen des schamanischen Reisens.

Ohne umständliche Rituale lernen Sie veränderte Bewusstseinszustände kennen und kommen mit der nichtalltäglichen Wirklichkeit der oberen und unteren Welt in Kontakt. Gezeigt wird die Arbeit mit Krafttier und Lehrer.

Bitte mitbringen: Decke, Polster, Socken, Tuch zum Abdecken der Augen, einen gewöhnlichen unbehauenen Stein (Grapefruitgröße), wenn möglich Rassel u/o Trommel, Notizheft für Reiseergebnisse.

Das Basisseminar berechtigt zum Besuch der Fortgeschrittenen-Seminare der Foundation (FSS), wie z.B. Schamanische Divination, Schamanische Traumarbeit, Tod und Sterben aus schamanischer Sicht, Visionstanz.

Seminarzeiten:
Freitag, 18 Uhr – Sonntag, 12.30 Uhr

Seminarbeitrag:

150,-

  • Der Weg des Schamanen-

Seminarleitung: DI Michael Hasslinger, Wiener Neudorf 
Geb. 1946, Zivilingenieur und Bauunternehmer, 1983 erstes Schamanismusseminar bei Harner in Wien, 1994/1999 Teil­­nahme an Expeditionen zu nativen Schamanen in Tuvinien/Sibirien. Lehrbeauftragter der Foundation for Shamanic Studies (FSS) – USA und Europa    www.shamanicstudies.net

-->