16. GOLDEGGER HERBSTGESPRÄCHE

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 18 Uhr

Lesung, Vortrag Gespräch mit:

Birgit BIRNBACHER: 1985 in Schwarzach/Pongau geboren, machte eine Lehre, leistete Freiwilligenarbeit in Äthiopien und Indien, arbeitete u.a. als Behindertenpädagogin, studierte Soziologie und Sozialwissenschaften, veröffentlichte 2016 ihren ersten Roman „Wir ohne Wal“ und gewann heuer, 2019, den Ingeborg-Bachmannpreis!

Christoph QUARCH: 1964 in Düsseldorf geboren, ist Philo­soph, Bestsellerautor, Redner, Denkbegleiter und Sinnstifter und gilt als der bodenständigste Philosoph Deutschlands. Seine jüngsten Publikationen: „Platon und die Folgen“, „Nicht denken ist auch keine Lösung“, „Mensch! Wer wir sind und was uns rettet“ und „Lob der Grenze“. 

Freitag, 11. Oktober, 18 Uhr

Lesung, Vortrag Gespräch mit:

Marianne GRONEMEYER: Autorin von Bestsellern wie „Das Leben als letzte Gelegenheit“ und „Die Macht der Bedürfnisse“. Die ehemalige Professorin für Erziehungs- und Sozialwissenschaften erhielt 2011 den Salzburger Landes­preis für Zukunftsforschung und war des Öfteren bei den Goldegger Dialogen als Referentin. Jüngstes Buch: „Die Grenze. Was uns verbindet, in es trennt. Nachdenken über ein Paradox der Moderne“.

Renata Schmidtkunz: Die studierte Theologin und Publizistin ist durch ihre jahrzehntelange Arbeit für den ORF bekannt. In  Ö1 leitet sie seit 2013 die Reihe „Im Gespräch“. In ihrem Buch „Himmlisch frei – Warum wir wieder mehr Trans­zendenz brauchen“ diagnostiziert sie, dass Europa trotz seiner von Religion geprägter Kultur das Interesse am Transzendenten weitgehend verloren hat. Sie plädiert für eine zeitgemäße Wiederentdeckung des Transzendenten.


Anmeldung ab sofort möglich:
office@schlossgoldegg.at; T: 06415/8234

TN-Gebühr – Bezahlung vor Ort:

1 Abend:                   20.- / 15.- (Mitglieder, Ö1) 10.- (Jugend)

2 Abende:                 30.- / 25.- / 15.-