Zum Hauptinhalt springen

Do 25.08. - So 28.08.2022 | 14:00 Uhr - 12:00 Uhr

1. Symposium für Drama- und Theatertherapie

Das Symposium

Die Drama- und Theatertherapie hat ihre Ursprünge im späten 20. Jahrhundert und entwickelte sich aus dem innovativen Einsatz von Theater, Spiel und Kunst zu therapeutischen Zwecken an verschiedenen Orten der Welt zu ähnlichen Zeiten (siehe Pendzik, 2015). Auch wenn viele Pioniere dieser Arbeit namentlich genannt werden können, kann sie als eine zutiefst horizontale und demokratische Fachrichtung der Kunsttherapie angesehen werden.
Mit diesem Symposium wollen wir einen Überblick und einen
Einblick in diese junge Form der Kunsttherapie in Österreich geben und freuen uns, namhafte internationale Expertinnen und Experten aus diesem Bereich nach Österreich bringen zu können.


Dr. Susana Pendzik (Israel/Argentinien)
Evan Hastings (U.S.) 
Tina de Souza (Brasilien)

Das Symposium richtet sich an KünstlerInnen, LehrerInnen, SozialarbeiterInnen, Kunst- / TherapeutInnen, PädagogInnen und Fachleute aller Art, die mit Gruppen arbeiten und die daran interessiert sind, ihre therapeutischen Fähigkeiten zu erweitern.
 

The Symposium
Drama and Theatre Therapy has its origins in the late 20th century and developed out of the innovative use of theatre, play and the arts with therapeutic purposes at different places of the world at similar times (see Pendzik, 2015). Even though many pioneers of this work can be listed, it can be seen as a deeply horizontal and
democratic school of arts therapy by the nature of its history.

With this Symposium we want to deliver an overview and some
insight into this young form of arts therapy in Austria and present
international experts of the field:
Dr. Susana Pendzik (Israel/Argentina)
Evan Hastings (U.S.)
Tina de Souza (Brasil)

The Symposium is aimed at artists , teachers, social workers, art /
therapists, pedagogues and professionals of all kinds, working with
groups, who are interested in exploring and widening their
therapeutic skill set.

Seminarbeitrag:

€ 390,-

  • 1. Symposium für Drama- und Theatertherapie-
-->