Zum Hauptinhalt springen

Atempädagogik auf Grundlage der Middendorf–Methode

Fr 16.09. - So 18.09.2022 | 18:00 Uhr - 13:00 Uhr

Die Atemräume

Fördern verschiedener Atemformen und Erfahrungen

Fördern verschiedener Atemformen und Erfahrungen Dieser Kurs ist dem differenzierten Erleben der sogenannten Atemräume gewidmet. Sie können dabei wahrnehmen, wie Übungen für die einzelnen Atemräume und deren Verbindung Ihren Atem spezifisch beeinflussen und welche weiteren gesundheits- und persönlichkeitsstärkenden Erfahrungen damit verbunden sind. Sie können anschließend selbstständig mittels vielfältigen Berührungs-, Bewegungs- und Stimmübungen:

  • im unteren Atemraum (Füße, Beine und Becken) die Bauchatmung und vitale Kräfte für bessere Standfestigkeit aktivieren
  • im oberen Atemraum (Brustraum, Schultern, Arme, Hände, Hals und Kopf) die Brustatmung fördern und lösende Kräfte wecken
  • im mittleren Atemraum (Bereich oberhalb des Beckens bis zur Brustbeinspitze) die Flankenatmung und zentrierende Kräfte mobilisieren
  • Atemräume verbinden und dadurch Vollatmung sowie eine mühelosere Aufrichtung, bessere und flexiblere Haltung bewirken und Kräfte stärken

Dieser Grundkurs bedarf keiner Vorerfahrung und ist für Erwachsene bis ins hohe Alter geeignet.
Bitte bequeme Kleidung tragen und warme Socken mitbringen.

Seminarbeitrag:

250,-

  • Die Atemräume-

Seminarleitung: Margarete Edelsbrunner–Pretterhofer, Gleisdorf
Akad. Atempädagogin (fh gesundheit Tirol), Co-Lehrgangsleiterin des FH-Lehrgangs zur/m akad. Atempädagogin/Atempädagogen, dipl. Frühförderin und Familienbegleiterin, zert. Somatic Experiencing® (SE) Practitioner (Trauma-Arbeit n. P. Levine)
www.atem-bewusst.at

-->